Ausstellungseröffnung in Mittweida: „Queeres Leben im ländlichen Raum“

Am kommenden Samstag, 12. November, eröffnet Bernhard Herrmann, Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen aus dem Chemnitzer Umland, in Mittweida eine Wanderausstellung unter dem Titel „Solche Leute gibt’s hier nicht…“.

Lucie Hammecke MdL, queerpolitische Sprecherin in der Grünen im Sächsischen Landtag, wird das Publikumsgespräch moderieren, bei dem unter anderem eine:r der Protagonist:innen der Ausstellung Einblicke in das Leben als offen queerer Mensch auf dem Dorf geben wird.

Die Eröffnung beginnt um 17 Uhr in Herrmanns Regionalbüro auf der Rochlitzer Straße 64, Pressevertreter:innen und Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Ausstellung wird in den nächsten Wochen dienstags von 10:30 bis 16:00 Uhr und donnerstags von 14:00 bis 18:00 Uhr zu besuchen sein.

Hintergrund Die Wanderausstellung wurde 2020 durch die LAG Queeres Sachsen unter Beteiligung des Treibhaus Döbeln e.V. und der RosaLinde Leipzig e.V erarbeitet und ist seitdem an verschiedenen Orten in Sachsen und darüber hinaus zu sehen gewesen. Sie portraitiert sechs geoutete Personen mit unterschiedlicher geschlechtlicher und sexueller Identität, die aus ländlichen Kontexten kommen und dort teils immer noch leben, ihre persönliche Geschichte sowie den Umgang des persönlichen Umfelds mit ihrer Queerness.

Nach oben Skip to content