Diktaturen können den Freiheitswillen der Menschen nicht brechen

Zum Jahrestag des Volksaufstandes in der DDR am 17. Juni 1953 erklärt Bernhard Herrmann, MdB:

Der 17. Juni 1953 erinnert uns daran, dass sich der Wunsch nach Freiheit und Demokratie, damals wie heute, nicht von Panzern zerstören lässt. Die blutige Niederschlagung der Proteste gegen harte Arbeits- und Lebensbedingungen durch sowjetische Panzer überschattete die späteren Demokratiebestrebungen von Bürgerrechtlerinnen und Bürgerrechtlern in der DDR. Auch 1989 drohte die Gefahr, dass die friedlichen Proteste gewaltsam beendet werden. Doch die Menschen ließen sich in ihrem Wunsch nach Freiheit, Demokratie und Menschenrechten dennoch nicht beirren.

Den Opfern vom 17. Juni 1953 gilt es, würdig zu gedenken, denn sie bleiben eine Mahnung an uns alle, unsere Demokratie und Freiheit stets zu verteidigen.

Nach oben Skip to content