Statement zum Förderprogramm „Bürgerenergiegesellschaften“

Zur Bekanntmachung der Richtlinie zum Förderprogramm „Bürgerenergiegesellschaften“ bei Windenergie an Land, erklären die Stv. Fraktionsvorsitzende Julia Verlinden und Bernhard Herrmann, Mitglied im Ausschuss für Klimaschutz und Energie:

„Mit dem Förderprogramm für Bürgerenergie wird eine jahrelange grüne Forderung erfolgreich umgesetzt. Wir stärken der Bürgerenergie den Rücken, indem der Bund Windenergieprojekte in der oft so schwierigen Planungs- und Genehmigungsphase mit bis zu 200.000 Euro unterstützt. Um finanzielle Risiken von Bürgerenergieprojekten zu reduzieren, ist zudem vorgesehen, dass Gelder nicht zurückgezahlt werden müssen, wenn sich herausstellt, dass das geplante Projekt nicht genehmigt werden kann.

Die Bürgerenergie ist ein zentraler Baustein der Energiewende. Ohne eine aktive Beteiligung von einer Vielzahl von Bürger*innen können die ehrgeizigen Ausbauziele für Windkraft nicht erreicht werden. Durch die Möglichkeit, die Energiewende selbst konkret mitzugestalten, wächst auch die lokale Unterstützung von neuen Windkraftprojekten vor Ort.“

Nach oben Skip to content